Rassebeschreibung

Mecklenburger Schecken

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung max. Punkte
1.Gewicht 10,0
2. Körperform, Typ und Bau 20,0
3. Fellhaar 20,0
4. Kopfzeichnung 15,0
5. Rumpfzeichnung 15,0
6. Farbe

15,0

7. Pflegezustand     5,0
  100,0

 

Gewicht

  • Mindestgewicht: 4 kg
  • Idealgewicht von 4,5 bis 5,5 kg

 

Körperform, Typ und Bau

 

  • Mecklenburger Schecken sind eine mittelgroße Rasse
  • mit gedrungenem, walzenförmigen Körper (vorne und hinten gleich breit)
  • die Rückenlinie ist ebenmäßig und hinten abgerundet
  • kräftige, mittellange Läufe
  • kurzer Hals mit einem kräftigen Nacken
  • kurzer, gedrungener Kopf, der ohne erkennbare Halsbildung dicht am Rumpf sitzt
  • voll ausgeprägte Brust
  • breite Stirn- und Schnauzenpartie
  • gut ausgeprägte Backen
  • kurze, kräftige Ohren, die von der Länge mit dem Körper harmonisieren
  • ideale Länge der Ohren zwischen 12 und 14,5 cm

 

Fell und Farbgebung

 

  • mittellanges Fell
  • sehr dichte Unterwolle mit kräftiger und gleichmäßiger Begrannung
  • die Ohren sind gut behaart
  • die Farbgebung ist durch die sogenannte Mantelzeichnung geprägt
  • die Zeichnungsfarbe ist entweder schwarz, rot oder blau
  • die Grundfarbe ist reinweiß
  • der Rumpf und die Ohren sollten komplett, der Kopf überwiegend mit der Zeichnungsfarbe abgedeckt sein
  • auf der Stirn kann ein weißer Fleck vorhanden sein
  • Kinnbackeneinfassung, Unterkiefer, Brust und Vorderläufe sollten komplett, Hinterläufe und Bauch überwiegend weiß sein
  • die Zeichnung sollte gleichmäßig sein und keine weißen Flecken aufweisen
  • die Augenfarbe sollte bei schwarz-weißen und rot-weißen Mecklenburger Schecken braun und bei blau-weißen Mecklenburger Schecken blau-grau sein
  • die Krallen sind farblos 

 

Pflegezustand

 

 

 

Die Kaninchen werden vom Züchter sorgsam gepflegt. Die Mindestanforderungen sind geschnittene Krallen, saubere Läufe und ein filzfreies Fell.